Trageberatung


Warum eigentlich tragen?

Schon immer haben Menschen ihre Babys und Kinder getragen. Evolutionär betrachtet war das getragen werden die beste Möglichkeit das Überleben zu sichern. Die Kinder waren immer nah bei einer erwachsenen Bezugsperson, die ihre Sicherheit garantierte und sofort auf ihre Bedürfnisse reagieren konnte. Auch heute noch ist dieses evolutionäre Erbe in unseren Babys gegenwärtig: Ein Neugeborenes, das hochgenommen wird, nimmt automatisch die für das Tragen auf der Hüfte optimale angehockte Stellung ein. Für den Großteil der Weltbevölkerung ist Tragen nach wie vor völlig normal.
Abgesehen von der erhöhten Mobilität und der einfacheren Handhabung (man muss keine schweren Kinderwagen in Busse, Bahnen oder Autos heben), ermöglicht das Tragen in einem Tragetuch oder einer geeigneten Tragehilfe auch die Erledigung ganz banaler Alltagstätigkeiten. Der Haushalt muß nicht mehr warten, bis das Baby endlich schläft oder etwa einarmig erledigt werden, während man auf dem anderen Arm das Baby hält. Sogar bestimmte Sportarten (Kangatraining, Walken) sind mit einer gut angepassten Tragehilfe möglich.
Der beständige Körperkontakt gehört zu den Grundbedürfnissen eines Babys und trägt dazu bei, eine gute Eltern-Kind-Bindung aufzubauen. Die Ausschüttung von Oxytocin ist förderlich für die Stillbeziehung und Nähe, Wärme und Geborgenheit werden dem Kind qausi nebenbei mitgegeben. Durch die Bewegung des Tragenden werden die Sinne des Kindes (insbesondere der Gleichgewichtssinn) angeregt und es nimmt nach und nach aktiv am Leben der Erwachsenen teil.
Getragene Babys weinen weniger und sind durch das Tragen im allgemeinen auch schnell zu beruhigen. Eine gute Tragehilfe entlastet insofern nicht nur Eltern und hilft ihnen, den Alltag mit Baby möglichst stressfrei zu gestalten; auch Großeltern, Tagespflegepersonen, Babysitter und Erzieher/-innen können von den Vorteilen des Tragens profitieren. Die Sicherheit einer vertrauten Situation kann die Betreuung erleichtern und dazu beitragen, eine gute Beziehung zum Kind aufzubauen. Im Gegensatz zum Tragen auf dem Arm oder auf der Hüfte, was durch die schiefe Haltung oder das häufige Hochheben eines Kleinkindes zu Rückenproblemen führen kann, ermöglicht die Nutzung einer gut eingestellten Tragehilfe/eines gut sitzenden Tragetuches dem Körper, sich an die wachsende Belastung anzupassen. Die Rückenmuskulatur wird gestärkt und das zusätzliche Gewicht des Kindes sorgt ganz nebenbei für das tägliche Work-Out.b

Trageberatung in Mülheim an der Ruhr und Umgebung

Im Vordergrund der persönlichen Trageberatung steht, die für die Bedürfnisse jeder Familie individuell beste Tragehilfe zu finden und die entsprechenden Techniken zu vermitteln. Die gesundheitsfördernde Wirkung und die Freude aller Beteiligten sollen durch das Erlernen der richtigen Trageweise unterstützt werden.
Ich komme mit meinen Tragehilfen und -tüchern zu Dir nach Hause und stelle Dir alle einmal kurz vor. Du kannst selbst entscheiden, was Du Dir näher ansehen und/oder ausprobieren möchtest.
Zur Zeit biete ich leider keine Kurse an.
Hausbesuche (als Einzel- oder Paarberatung)
40€ pro Stunde. Abrechnung nach der 1. Stunde halbstündlich.
Kurse (ab 3 bis maximal 6 Personen)
nach Vereinbarung
Fahrtkosten
bis 20 km inklusive; ab dem 20. gefahrenen Kilometer 0,50€ pro Kilometer

Du hast noch Fragen? Oder möchtest einen Termin vereinbaren?

Tanja Becker

Telefon: 0208 406832

E-Mail: info@josaliebe.de