Es grünt so grün


auf meiner Fensterbank ;o)
Da die liebe Raphaela von Blumenbunt so nett war, mir welche von ihren Dahliensamen zu überlassen – und mit Sicherheit schon gespannt auf Berichte wartet *winkezuRaphaela* – heute also mal Fotos von der Belagerung meiner Fensterbänke.

Die Zucchini haben einen Blitzstart hingelegt und mußten schon umgetopft werden. Noch dazu sind drei von vier Samen aufgegangen. Leider hatten die Gurken nicht den gleichen Erfolg, da konnte ich bis jetzt nur ein Pflänzchen (von zehn) verzeichnen. Bei dem derzeitigen Gurkenverbrauch unserer Familie sollte ich da ruhig noch mal zehn neue säen! Wahrscheinlich gehen die dann alle an und wir haben im Sommer Gurkenschwemme *gacker*.
 
Hier sind die Dahlien. Wie man sieht, ist eine Seite leider komplett leergeblieben. Das war der “Mogel-Robert”, von dem leider von 24 Samen nicht ein einziger aufgegangen ist. Schade!
Die andere Sorte “Halskraus-Pink” war bei weitem erfolgreicher: da sind von 12 Samen tatsächlich 11 aufgegangen.
(Für Deine Statistik, liebe Raphaela, ich habe sie heute vor zwei Wochen (in Aussaaterde) gesät. keine Ahnung, was das nach dem Mondkalender für ein Tag war, ich muß mich da zur Zeit leider noch nach anderen Prioritäten, sprich Termine und Kooperationsbereitschaft der Kinder, richten.)
 
Unsere Tomaten sind wie üblich eigentlich alle aufgegangen (lieben Dank an Griselda von machwerk, die so nett war, ihre Hrosnowe-Samen zu teilen. Das sind die linken auf diesem Bild.) Mal sehen, wen ich da noch mit einigen Pflänzchen beglücken kann, denn das sind mal wieder viel zu viele für uns.
 

Und last but not least ;o) hatte ich auch noch ein paar Sommerblumen für die Beete (die Dahlien sollen wegen der Schnecken ja im Topf bleiben) gesät: Löwenmäulchen, Phlox und Schokoladen-Blumen. Leider weiß ich nicht mehr, welche wo sind, da die Kinder die Eierkartons beim Einsortieren gemischt haben. Lassen wir uns also überraschen!
Liebste Sonnengrüße, Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.