Kind & Kegel


Elternschule – Ran an die Verantwortlichen – ein Appell 7

UPDATE 19.10.2018: Mittlerweile habe ich Rückmeldung aus meinem Netzwerk (ich selbst habe bis heute keine Antwort bekommen), daß der MDK erklärt hat, er wäre nicht zuständig. Warum er das meiner Meinung nach doch ist, wer sonst noch Ansprechpartner für Kritik ist (inkl. Kontaktlinks und Links zu Leitlinien), sowie Erfahrungsberichte und […]


Ein „zerhackter“ Tag oder #wmdedgt im Juli 2018

(Werbung, weil Markennennung, unbezahlt) Und auch die Verlinkung zu Frau Brüllen, die jeden Monat am 5. die Tagebucheinträge sammelt, ist freiwillig und unbezahlt. 😉 6:04 Uhr Der Mann erschreckt mich fast zu Tode als er ins Schlafzimmer kommt und die Schranktür aufreißt, um sich Klamotten zu holen. Normalerweise ist er […]


Technischer Support – Do’s and Dont’s – Ein Rant

Liebe Mitarbeiter im technischen Support, in letzter Zeit hatte ich leider des öfteren das (teils zweifelhafte) Vergnügen, Kontakt mit einem technischen Support aufnehmen zu müssen. Leider, weil: Wer hat schon gern ein technisches Problem?! Vor allem, wenn er es nicht selbst gelöst bekommt. Aber leider auch, weil der Kontakt zum […]


Halloween, Samhain, Allerheiligen? Oder doch Sankt Martin?

In der letzten Woche häufen sich in meiner Timeline die Rants und Beiträge mit Beschwerden zu Halloween und dem Aufruf, sich dieser „neumodischen, amerikanischen“ Tradition zu verweigern und stattdessen lieber Sankt Martin zu feiern. Halloween Liebe Leute, ihr seid da einem Irrtum aufgesessen. Zum einen ist der Ursprung von Halloween […]


Equal Pay Day, Feminismus, Vereinbarkeit und warum sich so nichts ändern wird

Feminismus und Sprachgebrauch Immer öfter begegnen mir in Foren und Facebook-Kommentaren Sätze wie den Besuch des Seminars hab ich meinem Mann abgebettelt Nach der Geburt will ich ab dann und dann wieder arbeiten gehen. Mein Mann ist einverstanden ich muß die Kinder zu meiner Fortbildung mitnehmen, ich kann meinem Mann […]


Tagebuch-bloggen 04.11.2015

Was machst Du eigentlich so den ganzen Tag? Das fragt nicht nur manchmal mein Mann, auch Familie, Freunde und Bekannte können sich häufig nicht vorstellen, wie der Tagesablauf so aussieht, wenn man als geringfügig Beschäftigte vom Heimarbeitsplatz aus arbeitet, nebenberuflich Trageberatungen und Handgenähtes anbietet und auch noch drei Kinder, einen […]


Warum wir mehr Bullerbü brauchen – Oder was Kackwindeln mit Sinnfindung zu tun haben

Heute Nachmittag bin ich durch den Link vom Vereinbarkeitsblog auf Facebook auf folgenden Spiegel-Online-Artikel gestossen: Karriereknick nach Babypause Mütter, kommt wieder raus aus Bullerbü. Nachdem ich den Untertitel gelesen hatte, fragte ich mich erstmal, worauf der Artikel wohl hinaus will?! Mütter, die „durch die Babypause verweichlichen?“ „Eine Kultur, die alles […]