Antriebslos


Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, ab heute wieder “durchzustarten”. Zu tun ist genug: der Bürokram wartet (ich sag’ nur Steuererklärung), für den Job müsste noch eine Pressemitteilung verfasst werden, das Bloglayout wollte ich auch schon ewig mal ändern, eine angefangene Tasche liegt neben mir auf dem Bügelbrett, ein Kontenplan wartet auf Fertigstellung, zwei Auftragsarbeiten sind noch zu nähen und außerdem müsste das Bad geputzt und die Bügelwäsche erledigt werden.
Stattdessen sitze ich hier herum (die Kinderlein haben noch Ferien und hören CD bzw. lesen in den zu Weihnachten bekommenen Büchern) und surfe durch eure Blogs. Lese hier und da (selbst zum Kommentiern kann ich mich nicht aufraffen), schaue mir Anleitungen und Tutorials an und sinniere darüber, was ich nicht alles heute noch machen könnte, wenn ich mich doch nur aufraffen könnte.
Der Blick aus dem Fenster taugt auch nicht wirklich für einen Motivationsschub: grauingrauingrau!
Was soll’s?! Morgen ist auch noch ein Tag, morgen wird alles besser, morgen fang’ ich an (spätestens übermorgen, wenn die Kinder wieder in Schule und Kindergarten gehen ;)).
 Liebe Grüße, Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.